KG Saarland: Vorstand neu gewählt

Die Delegiertenversammlung der Kreisgruppe Bundespolizei Saarland wählte am 09.05.2011 einen neuen Vorstand.

Vorstand_Mai_2011

Nach fast genau drei Jahren nach Gründung der Kreisgruppe am 10. Juni 2008, stellte sich der Vorstand den Delegierten zur Wiederwahl. Die erfolgreiche Arbeit des alten Vorstandes wurde mit einem überragenden Vertrauensbeweis honoriert. Zudem wurde der Vertrauensleutekörper der Kreisgruppe vergrößert. Insbesondere werden etliche jüngere Kollegen in die Gewerkschaftsarbeit mit eingebunden.

Zur Kreisgruppe gehören die Beschäftigten der Reviere Nennig, Saarbrücken Goldene Bremm, Saarbrücken Bahnhof, Revier Flughafen Saarbrücken und des Standortes Bexbach mit BPOLI KB, MKÜ, Außenstelle BPOLD KO und einer kleinen Außenstelle des BPOLP Potsdam (Regionale Bereichswerkstatt).

Der neue Kreisgruppenvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Roland Voss
stellv. Vorsitzender: Werner Berger
stellv. Vorsitzender: Wolfgang Hauser
Schriftführer: Mike Egner
Kassierer: Klaus Venn
stellv. Kassierer: Walter Becker

Vertrauensleute:

Revier Flughafen: Walter Becker
Revier Nennig: Fritz Wagner
Revier Bf. SB: Andreas Biewer
Revier Bf. SB: Olli Hohm
Revier Goldene Bremm: Joachim Schaum
Bexbach: Alexander Webel
Hundeführer: Andreas Kiefer
Dienstort Neunkirchen: Jürgen Glaub
Tarif: Birgit Reinardt

Personengruppen/VM
Frauen/VM Revier Flughafen: Daniela Biewer
Senioren: Karl-Heinz Leuschner
JUNGE GRUPPE/VM MKÜ:
Christian Ollhoff, Torsten Schätzel

Beisitzer/VM:

Karl- Thomas Nicola, Bernhard Kiehl, Doris Petzinger

Kassenprüfer:

Dirk Riefer,
Rudi Bommer
Herbert Brengel
Fritz Denne
Sascha Fehrentz

Nach umfangreichen Berichten zur Tätigkeit des Vorstandes, sowie der Erläuterung des des Kassenberichtes ging der Vorsitzende auch auf allgemeine und aktuelle gewerkschaftliche Themen ein. Insbesondere die Belastungssituation und die Studie Klartext 2010 wurden kontrovers diskutiert, wobei Einigkeit darin bestand, dass die Belastungssituation insgesamt viel zu hoch ist. Die Ergebnisse der Studie treffen auf die Bundespolizei im Saarland zu.

Ebenfalls diskutiert wurde über die Ausstattung. Dabei kritisierten die Delegierten auch, dass der (Reinigungs-) Zustand der KSA oftmals zu wünschen übrig lässt, obwohl die Problematik hinreichend bekannt ist.

Die Delegiertenversammlung befasste sich auch mit Personalratswahlen 2012 und nominierte die Kandidaten für die Listen der GdP. Roland Voss: „Die GdP Kreisgruppe ist personell auf allen Ebenen hervorragend aufgestellt und vertreten. Die vor uns liegenden Aufgaben sind weiterhin nicht einfach, sie erfordern Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögen.“

Der Vorstand ist dankbar, dass eine große Anzahl hoch motivierter und engagierter Kolleginnen und Kollegen bei dieser schwierigen Arbeit der GdP mit arbeiten. Auch in Zukunft wird die Kreisgruppe weitere an der Gewerkschaftsarbeit interessierte Kolleginnen und Kollegen einbinden. Der Vorstand ist immer für jede aktive Unterstützung und Zuarbeit dankbar und greift selbstverständlich die Belange der Beschäftigten auf.

Die Ergebnisse und Beschlüsse der Delegiertenversammlung können als starkes und richtungweisendes Signal für die Beschäftigten der Bundespolizei im Saarland gewertet werden.